[Rezension] Destiny - Dich zu wollen von Sara Herz




Format: E-Book / Taschenbuch
Verlag: Hippomonte Publishing e.K.
ASIN: B072N933BC
ISBN: 978-3946210092
Seiten: 332
Preis: € 2,99 / 13,99
erschienen am 23. Juni 2017





Der alleinerziehende Nathan McClary hat von Frauen erst einmal genug. Um sein Herz und vor allem das seiner kleinen Tochter vor neuem Schmerz zu beschützen, lässt er sich auf nichts Festes mehr ein. Stattdessen konzentriert er sich voll und ganz auf seinen Irish Pub.
Da schneit plötzlich Marie Stenger in sein Leben.
Nachdem Marie ihren Freund mit ihrer Stiefschwester im Bett erwischt hat, zieht sie überstürzt nach Frankfurt. Dort beginnt sie im Pub Old McClary zu arbeiten. Sie ahnt nicht, dass ihr Leben schon bald erneut auf den Kopf gestellt wird.


Sara Herz (geb. 1986) wohnt mit ihrem Partner sowie ihren zwei Katzen Mika und Mila im schönen Saarland. Sie selbst bezeichnet sich als büchersüchtig und ist stolz, endlich ihrer Leidenschaft des Schreibens nachgehen zu können.

»Lesen und Schreiben sind meine eigenen Blockbuster im Kopf.«


Bei Destiny –Dich zu wollen handelt es sich um eine Dilogie der Autorin Sara Herz.

Ich habe Teil 1 soeben beendet und möchte am liebsten sofort wissen wann es hier weiter geht.

Hier geht es um die beiden Protagonisten Nathan und Marie. Marie ist Hals über Kopf von Homburg nach Frankfurt geflüchtet. Dort zieht sie in eine WG mit Emily Maurer. Das bevorstehende Vorstellungsgespräch in einem Hotel wird zu einem Flop. So kommt es das Marie wenig später, ebenfalls wie Emily, im Irish Pub arbeitet.

Nathan ist alleinerziehender Vater und liebt seine kleine Tochter abgöttisch. Platz für eine andere Frau gibt es in seinem Leben nicht mehr. Zu sehr wurde sein Herz verletzt.

Wie ihr bereits aus dem Klappentext entnehmen konntet, poltert Marie in sein Leben. Wie es dann hier weiter gehen wird, solltet ihr selbst lesen, denn alles Weitere wäre nur noch gespoilert und nimmt euch die ganze Spannung. Sagen kann ich euch jedoch das hier noch einiges passiert.

Mir hat der Schreibstil des Buches sehr gefallen. Der Text ließ sich einfach und leicht lesen. Die Geschichte wurde in der Ich-Form geschrieben. Die Kapitel wechselten immer zwischen Marie und Nathan hin und her. So bekam man direkt immer ihre Gefühle und Gedanken direkt zu lesen und zu spüren. Oftmals auch für die gleiche Szene. Der Erzählstil hat mir in diesem Fall ganz gut gefallen und fand ich hier total passend.

Auch beide Charaktere sowie die ganzen Nebenprotagonisten konnten mich überzeugen. Alle Gefühle und Gedanken waren hier voll und ganz nachzuvollziehen.

Der New Adult Roman enthält auch erotische Szenen, die hier ganz gut ins Buch passten. Erotisch, prickelnd und einfach anziehend.

Anfangs dachte ich das Cover passt nicht so ganz, da Nathan etwas anders beschrieben wurde. Doch wenig später passt hier der Mann zu meinen Vorstellungen. Nur Marie stell ich mir hier noch etwas anders vor.

Für mich bleibt jetzt nur zu hoffen, dass ich bald mit dem zweiten Teil weiter lesen kann. Ich möchte, jetzt nachdem ich das Buch beendet habe, dringend wissen wir es hier weiter geht.

Ein Dank geht hier noch an den Hippomonte Verlag, das ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Das beeinflusst jedoch nicht meine Meinung über das Buch.

Ich kann hier an alle eine Leseempfehlung aussprechen, welche das Thema New Adult gerne lesen.


                               



Keine Kommentare: