[Aktion] #WtB Tag 23 Autoreninterview mit Dorothea Stiller


Hallo ihr Lieben,

willkommen zum Welttag des Buches. Mit dem heutigen Tag endet auch unser Flashmob.
All unsere Beiträge findet ihr unter dem Hashtag #WtB.

Viele Autoren haben wir euch vorgestellt und ihre Bücher dazu. Auch heute stellen wir euch noch jemanden vor. Lest bei mir das Interview mit Dorothea Stiller.

Tii & Ana´s kleine Bücherwelt stellen euch das Buch der Autorin vor. Bei Dom-Teur und sein Bücherzoo könnt ihr ein letztes Mal der Lesung lauschen.

Viel Spaß.


Allgemeines

Name: Dorothea Stiller


Geburtstdatum: 23.07.1974

Gefühltes Alter: mental 16, manchmal morgens 89

Wohnhaft in: Lünen

Gebürtig aus: Lünen

Familie (Kind, Kegel, Haustiere…): zwei Kinder, Mann und Katze

Hobbies: Lesen, Malen, Schreiben, Bloggen, meine Kinder, mal alleine einkaufen gehen

Beruf / berufliche Ausbildung: Lehrerin

Sport: Laufen, Walken

Musikgeschmack: alles quer durch die Bank, eher rocklastig

Film / Serien: Big Bang Theory, x-Files, Star Trek, Monk...

Bücher: viel zu viele, auch quer durch alle Genres

Berufliches

Ist Dein Name ein Pseudonym? Wenn ja, hat er eine besondere Bedeutung?

Nein. Ich schreibe mit meinem echten Namen. Meine Jugendbücher erscheinen allerdings unter einem Quasi-Pseudonym. Dafür verwende ich nämlich meinen zweiten Vornamen: Katharina Stiller. Einfach nur, damit man sie besser von den Erwachsenen-Büchern unterscheiden kann.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Ich habe eigentlich immer gern geschrieben, Schulaufsätze, eigene "Romane" nach Vorbild der Unendlichen Geschichte und anderen Büchern, die mich fasziniert haben. Später habe ich Germanistik studiert und dann zunächst für den Hausgebrauch geschrieben. Erst 2014 habe ich mich getraut, mal etwas beim Verlag einzureichen.

Woraus ziehst Du Deine Ideen?

Mal aus einem ungewöhnlichen Namen oder Ort, mal aus einer Beobachtung, einem Traum, einer Zeitungsgeschichte... also quasi aus dem Leben.

Hast Du besondere Schreibphasen (bist Du z. B. abends besonders kreativ)?

Am besten kann ich wirklich schreiben, wenn ich Ruhe habe und mich konzentrieren kann. Als Mutter von zwei kleinen Kindern sind solche Phasen leider selten.

Wie machst Du Deine Notizen? Handschriftlich oder digital?

Da ich Zehnfinger-Tastschreiben gelernt habe und sehr schnell bin, tippe ich am liebsten direkt in den Laptop. Wenn der gerade nicht zur Hand ist, schreibe ich aber auch Notizbücher und Schmierpapier voll.

Inwieweit haben Deine Geschichten einen Bezug zur Realität? Verarbeitest Du persönliche Erlebnisse oder reale Personen?

Mein erster Roman hatte noch viele Parallelen, weil die Hauptfigur denselben Beruf hat (Lehrerin). Ich habe mich zunächst an Bekanntes geklammert, weil ich mir noch nicht zugetraut habe, so viel recherchieren zu müssen. Reale Personen tauchen eher selten auf. Manchmal der ein oder andere Charakterzug oder Eigenheiten. Persönliche Erlebnisse fließen hin und wieder schon ein, aber in veränderter Form.

Hast Du für 2017 besondere Neuerscheinungen oder Projekte geplant?


Gerade im März ist mein Jugendroman "Schicksal, Traumprinz und das große Glück" erschienen. Jetzt arbeite ich an einem Schottland-Krimi und hoffe, dass ich dafür ein schönes Zuhause bei einem Verlag finde.

Bist Du auf Lesungen oder Messen anzutreffen? Wenn ja, wann und wo?

Ich werde das erste Mal auch auf der Buchmesse in Leipzig sein. Am Messe-Samstag bin ich mit einer Kollegin von 11:20-12 Uhr am Skoutz-Stand anzutreffen. Auch in Frankfurt werden wir wieder dabei sein. Da stehen aber noch keine Termine fest.

Versuche in drei Sätzen zu erklären wer mit Deinen Büchern besonders glücklich ist.

Mit meinen Frauenromanen sind Frauen glücklich, die sich gern in eine heile Welt träumen, in denen es ein Happy End für die Liebe gibt, die gern über Freundschaft und die Turbulenzen des Alltags lesen. Mit meinen Jugendbüchern sind überwiegend Mädchen glücklich, die eine Portion Romantik und Spannung im Alltag mögen oder die gern in fantastische Welten abtauchen, in denen alles möglich ist. Ich schreibe in unterschiedlichen Genres und für unterschiedliche Leser, da ist das nicht so einfach zu beschreiben. :-)

Private / Persönliches

Eine gute Fee kommt zu Dir und erfüllt Dir Wünsche…

Kann die den Weltfrieden? Das wär doch mal eine Maßnahme. Ansonsten bin ich eigentlich wunschlos glücklich und den Bestseller möchte man ja eher aus eigener Kraft schaffen, sonst ist man bestimmt nicht so stolz.

…Superkraft: Welche und warum?

In den Träumen von Menschen auftreten und sie (natürlich positiv) zu beeinflussen.

…24-Stunden in einem anderen Körper (Mensch, Tier o. ä.) Welches und warum?

Hm... vielleicht meine Katze. Wüsste ja gern mal, was die so treibt den ganzen Tag.

…Zeitreise: Wohin, warum, wen würdest Du treffen wollen?

Ich könnte ins viktorianische England reisen oder ins Regency (Jane Austen), aber inzwischen müsste ich meine Zeitreise darauf verwenden, einmal meinen geliebten Alan Rickman zu einem Abendessen zu treffen. *schnüff* Vermisse ihn!

Was ist für Dich Paradies? Wo ist das? Was brauchst Du für das Paradies?


Es gibt für mich ein spirituelles Paradies. Das ist, wenn wir wieder bei Gott (oder wie man auch immer die göttliche Kraft bezeichnen möchte) sind und alles Weltliche keine Rolle mehr spielt.
Und es gibt das Paradies auf Erden und das ist, wenn man es schafft, die guten Momente dankbar zu genießen und ganz im Augenblick zu bleiben, ohne sich Sorgen zu machen, dass auch wieder schlechte Momente kommen werden.

Kannst Du kochen? Kochst Du gerne? Leibgericht?

Ja, kann ich. Das kommt darauf an. Wenn ich Zeit dafür habe, ja. Wenn ich "muss", nervt es schon mal. Leibgericht? Ich mag unglaublich gern Chicken Tikkah Masala, aber auch gern vegetarische Gerichte. Bei Gewürzen stehe ich eher auf exotisch. Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer, Kurkuma,...

Wie kannst Du am besten entspannen?

In der Badewanne - am besten mit einem Buch dabei. Oder im Urlaub, wenn ich mir neue Orte ansehe.

Bist Du ein heimlicher Monk oder eher Gott de Chaos?

Eigentlich bin ich eher chaotisch, in manchen Dingen dann wieder überraschend monkisch. Meine Monk-Manie, mit der ich meinen Mann in den Wahnsinn treibe: wenn ich Wäsche aufhänge, versuche ich immer, ein Teil mit zwei gleichfarbigen Wäscheklammern aufzuhängen (am besten noch in der Farbe des Teils).

Wir kommen Dich spontan besuchen, wie treffen wir Dich an?

Entweder ungekämmt in Joggingbuxe am Laptop oder als Dompteur inmitten kreischender Kinder, die das Wohnzimmer verwüsten

Einsame Insel: Was nimmst Du mit (nur drei Dinge)?


Zählen Menschen auch? Sind ja keine Dinge, denn dann würd ich meinen Mann und meine zwei Kinder mitnehmen. Die Katze müsste dann zu den Nachbarn.
Wenn es Dinge sein müssen: einen Ebook-Reader voller Bücher mit einem Solar-Ladegerät, die Werkzeugkiste meines Mannes und ein Zelt

Wie sieht für Dich ein Traumurlaub aus?


Die schönsten Urlaube habe ich im Sommer in Finnland verbracht. Schwimmen im See, Angeln, Einsamkeit, Sauna, Ruhe, viel Zeit zum Lesen und viel Natur

Buchrolle: In welchem Buch würdest Du gerne eine Rolle übernehmen? (müssen nicht zwingend Deine sein)

Da bin ich ganz unoriginell: in Harry Potter. :-)

Buchdate: Welche Buchfigur würdest Du gerne mal treffen? (müssen nicht zwingend Deine sein)

Severus Snape definitiv

Urlaub: Wellness oder Camping? Exotisch oder Balkonien? Strandurlaub oder Erkundungstrip?

siehe oben; Skandinavische Waldeinsamkeit wäre perfekt. Mit Kindern darf es auch gern ein Cluburlaub sein, wenn es Kinderbetreuung gibt. ;-)

Wir danken der Autorin für das Interview.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen