[Aktion] #WtB Tag 11 Autoreninterview mit Carla Grün

Hallo ihr Lieben,

die Hälfte des #WtB ist fast erreicht und noch immer haben wir so einiges für euch in Petto.
Heute könnt ihr bei mir das Autoreninterview mit Carla Grün lesen. Tii & Ana´s kleine Bücherwelt stellen euch das Buch vor und die passende Lesung gibt es dann bei Dom-Teur und sein Bücherzoo.

Nun aber kommen wir zum Interview.


Allgemeines

Name: Carla Grün


Geburtstdatum: 22. Juni 1970

Gefühltes Alter: genau so eigentlich. Nach einer langen Nacht jedoch eher 50 Jahre alt

Wohnhaft in: im wunderschönen Taunus

Gebürtig aus: von hier

Familie (Kind, Kegel, Haustiere…): keine Haustiere, aber einen Mann und Kinder, das reicht ;-)

Hobbies: Außer dem Schreiben: Backen und Singen, auch wenn meine Familie das letztere nicht so toll finden.

Beruf / berufliche Ausbildung: Ich bin Vollzeitmama

Sport: hin und wieder

Musikgeschmack: kommt ganz auf meine Verfassung drauf an, hauptsächlich Radio

Film / Serien: Der Tatortreiniger

Bücher: Keine Krimis, ich verkrafte das nicht! Ansonsten querbeet durch

Berufliches

Ist Dein Name ein Pseudonym? Wenn ja, hat er eine besondere Bedeutung?

Ja, ich schreibe unter Pseudonym, da ich Erotikromane veröffentliche. Carla Grün ist fröhlich, weiblich. Grün hat man früher Menschen bezeichnet, die noch nicht ganz reif waren, dann waren sie „grün hinter den Ohren“, das trifft auf mich trotz der fast fünfzig Jahre auch manchmal zu ;-) Grün ist so frisch und frei.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Ganz klar! Durch Shades of Grey, diesem grauenhaften Hype! Ich oute mich jetzt als Shades of grey Hasserin! Entschuldigung. Ich liebe Erotik, Romantik, Spannung und Herzschmerz. Aber wirklich: dabei haben für mich Schmerz, Erniedrigung nichts zu suchen, kann ich nicht, will ich nicht. Tja, da dachte ich mir: „Ich will selbst schreiben, was mir gefällt!“ Müssen wir Frauen jetzt alle das gut finden? Nein! Ich liebe meine Erotikromane, sie sind nicht nur rosa. Aber sie haben Sinnlichkeit, sie sind realistisch aus dem Leben gegriffen, es sind keine Märchen ... ach, die Beantwortung dieser Frage lässt mich kein Ende finden.

Woraus ziehst Du Deine Ideen?

Wenn ich das wüsste ... hm ... ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Meine Geschichten sind im Kopf, die Protagonisten laufen da schon herum, manchmal inspiriert mich ein Lied.

Hast Du besondere Schreibphasen (bist Du z. B. abends besonders kreativ)?

Die Tageszeit ist eigentlich unwichtig, die meisten Ideen kommen mir beim Laufen im Wald. Ich höre Radio mit dem Kopfhörer und wenn ich nach Hause komme (bevor die Kinder von der Schule kommen), schreibe ich.

Wie machst Du Deine Notizen? Handschriftlich oder digital? 

Alles komplett handschriftlich. Ich schreibe gut mit Füller, ich schmiere, es geht sehr sehr schnell. Dann liege ich im Bett, mit halbgeschlossenen Augen und schreibe einfach. Verbesserungen kommen dann beim Eintippen in den PC.

Inwieweit haben Deine Geschichten einen Bezug zur Realität? Verarbeitest Du persönliche Erlebnisse oder reale Personen?

"Sag mal Carla, was Du in den Erotikbüchern schreibst, ist das echt oder erfunden?" wurde ich gefragt. Meine Freundin sagt, Autoren sind wie kleine Diebe. Sie stehlen Geschichten, die sie gehört haben, vermischen sie mit Zeitungsartikeln, ein wenig Phantasie noch dazu, und voilà. Nein, es sind weder meine erotischen Phantasien, noch eigene sexuelle Erfahrungen, die ich in den Büchern verarbeite. Krimiautoren haben ja auch niemanden um die Ecke gebracht, nur um zu erfahren, wie es sich anfühlt. Und dennoch..... nicht alles entspringt meinem Kopf.....

Also beantworte ich diese Frage einfach mit einem Augenzwinkern unter meiner Brille so: "Teils, teils", und ich bin aus dem Schneider, was meine Nachbarn angeht
Hast Du für 2017 besondere Neuerscheinungen oder Projekte geplant?
Ja!
Im Frühling (April hoffentlich) kommt mein neuer Liebesroman (absolut ohne Erotik, ganz salonfrei) heraus: „Träume gesteckt“. Eine Schneiderin begegnet auf der Suche nach der früheren Geliebten ihres verwitweten Vaters ihrer großen Liebe. Doch ...

Bist Du auf Lesungen oder Messen anzutreffen? Wenn ja, wann und wo?
Nein, bisher nicht, das würde meine Zeit als Autorin sprengen, da ich ja hauptsächlich Mama bin.

Versuche in drei Sätzen zu erklären wer mit Deinen Büchern besonders glücklich ist.
Meine Bücher sind für Frauen, die Sinnlichkeit erlesen wollen. Entweder entführe ich in einen Tortenladen (Naschen erwünscht), oder erzähle über eine ganz normale Straße mit ganz normalen Frauen und ihren ganz normalen Wünschen, Ängsten, Träumen und Begierden (splitter faser süss). Langsame Leserinnen, egal welchen Alters, die sich vertiefen wollen, die mitleben und in Bücher eintauchen wollen.

Private / Persönliches

Eine gute Fee kommt zu Dir und erfüllt Dir Wünsche…

…Superkraft: Welche und warum? Nicht schlafen zu müssen und dennoch frisch und fit zu sein. Damit ich Nächte durch lesen kann.

…24-Stunden in einem anderen Körper (Mensch, Tier o. ä.) Welches und warum? Oh nein, ich würde diesen Wunsch wirklich herzlich gerne weitergeben. Wenn ich mir das nur vorstelle! Oh nein!

…Zeitreise: Wohin, warum, wen würdest Du treffen wollen? Meine Mutter als sie Kind war. Um Himmels Willen nicht meine Kinder in der Zukunft wenn ich nicht mehr da bin, nein, das war zwar mein erster Gedanke, doch es würde mich in meinem Leben zu sehr beeinflussen. Sehr sehr gerne meine Mama, ich kenne ihre Geschichten.

Was ist für Dich Paradies? Wo ist das? Was brauchst Du für das Paradies?
Ui, schwer. Ich will hier bleiben. Mit meiner Familie. Alles soll so bleiben.

Kannst Du kochen? Kochst Du gerne? Leibgericht?
Oh ja und wie ich gerne koche! Ich backe und koche. Leibgericht: Sahnesoßen

Wie kannst Du am besten entspannen?
Wenn ich im Schwimmbad meine Bahnen ziehe. Mir gehen so viele Dinge unter Wasser durch den Kopf, aber wenn ich fertig bin und dann die heißen Wasserstrahlen unter der Dusche auf mich prasseln bin ich so entspannt, dass ich zu Hause danach auf dem Sofa gleich einschlafen könnte.

Bist Du ein heimlicher Monk oder eher Gott de Chaos?
Letzteres und das nicht nur heimlich.

Wir kommen Dich spontan besuchen, wie treffen wir Dich an?
Auf jeden Fall ist etwas Selbstgebackenes da und die Wäsche stapelt sich zum Bügeln.

Einsame Insel: Was nimmst Du mit (nur drei Dinge)? Ich will da doch gar nicht hin! Hilfe! Bitte nicht! Nein, schickt mich nicht dahin, das kann ich nicht beantworten.

Wie sieht für Dich ein Traumurlaub aus? Frische Luft, entweder am Meer (bloß nicht das Mittelmeer! Viel zu heiß!) oder ganz ganz oben in den Bergen. Aber die frische Luft ist wichtig.

Buchrolle: In welchem Buch würdest Du gerne eine Rolle übernehmen? (müssen nicht zwingend Deine sein)
Ich wäre gerne Bastian in der Unendlichen Geschichte, würde nach Fantasien reisen, auf Fuchur reiten und die Welt retten.

Buchdate: Welche Buchfigur würdest Du gerne mal treffen? (müssen nicht zwingend Deine sein) Also das ist ganz eindeutig: Richard, der in meinem kommenden Liebesroman „Träume gesteckt“ spielt. Er ist lustig aber ruhig. Er erkennt die Hauptperson und liebt sie wie sie ist, er möchte niemanden verändern. Und er sieht wirklich gut aus.

Urlaub: Wellness oder Camping? Exotisch oder Balkonien? Strandurlaub oder Erkundungstrip?

Camping ganz klar. Balkonien auch super. Irgendwie alles. Muss ich mich da jetzt entscheiden? Hauptsache Urlaub hihi

Auch vielen Dank an Carla Grün für das Interview und der Zusammenarbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen