[Blogtour] Fashionkill von Dinah Doemer



Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen zum heutigen Stop der Blogtour zu Fashionkill.
Gestern wart ihr ja sicher bereits schon bei Rachel  und habt dort so einiges über innovative Textilien erfahren.

Bei mir erfahrt ihr heute ein wenig zum Schauplatz. Hauptsächlich spielt sich Fashionkill in Paris ab. Wie ihr alle sicher wisst ist Paris die Hauptstadt von Frankreich und umfasst ca. 2,2 Millionen Einwohner und ist damit die fünftgrößte Stadt Europas.

Paris wird durch die Seine in einen nördlichen und südlichen Bereich geteilt. Das wohl bekannteste Wahrzeichens Paris ist der Eiffelturm.

Quelle: By Content Providers: CDC/Dr. Edwin P. Ewing, Jr. [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons


Ungefähr seit Mitte des 18 Jahrhunderts begann die Modegeschichte von Paris. Durch einen Umzug von dem Briten Charles Frederick Worth brachte dieser seine Erfindung der Haute Couture mit. Vorher galt die Herstellung und Entwicklung von Kleidung immer als Handwerk und nicht als Kunst.

In Fashionkill werden mehrere Orte in Paris angesprochen.

Julia flüchtet ja nach dem Vorfall mit dem Journalisten zu Marie. Diese bewohnt dort ein Haus ihrer Mutter das sich am Square Montsouris befindet. 

Quelle: wikimedia.org

Fernab vom Stadtzentrum findet man hier sicher seine Ruhe. Square Montsouris ist nur eine Straße die 200m lang ist. Direkt in der Nähe befindet sich der Montsouris Park in dem man Marie später mit Marek im Buch anfindet.

Quelle: wikimedia.org

Zwischendurch war Julia in eine WG gezogen, welche direkt am Place du Tetre liegt. Hier handelt es sich nur um einen kleinen Platz auf dem viele Künstler sich versammeln und welcher auch einen Blick auf Sacre Coeur bietet. Ca. 300 Maler könnt ihr dort auf dem Platz antreffen. Place du Trete ist das Herz des Künstlerviertel Montmatre. Hier lebten seit dem 19. Jahrhundert auch Berühmtheiten aus Kunst und Malerei, wie z.B. Picasso und Van Gogh. Wo früher jeder Künstler und Maler dort sitzen konnte, brauch man nun eine kostenpflichtige Arbeitserlaubnis. Diese muss jedes Jahr durch den Künstler/Maler erneuert werden. So wird garantiert das sein Werk auch selbst angefertigt wurde.

von Free On Line Photos [Copyrighted free use], via Wikimedia Commons

Abschließend möchte ich euch noch die Rue de Louvre vorstellen, in dem sich ebenfalls ein Teil des Buches abspielt. Hier findet ihr die Agentur von Marie und Julia. Diese Straße gibt es seit 1853 und wurde aufgrund ihrer Nähe zum Louvre benannt.

von Mbzt (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons
Ich hoffe das euch der kleine Rundgang durch Paris gefallen hat und ich euch den Schauplatz ein wenig näher bringen konnte. Die Pariser Atmosphäre kam im Buch für mich sehr gut rüber und ich bin sicher das ich diese mit euch teilen konnte.

Bei jedem Blogtourbeitrag findet ihr eine Frage die es in den Kommentaren zu beantworten gibt. Mit jeder Antwort sammelt ihr ein Los um am Ende im Lostopf um die unten genannten Gewinne eure Chancen zu steigern. Beantwortet mir folgende Frage:

Wenn ihr einen Tag in Paris verbringen würdet, wo würde man euch dann finden?

Zu gewinnen gibt es:

Platz 1:

1 XXL Schal/Tuch (Farbe nach Wunsch)+ E-Book Fashionkill im Mobi Format (via Amazongutschein) Link zum Schal

Platz 2 - 5

jeweils 1 E-Book Fashionkill im Mobi Format (via Amazongutschein)

Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Die Gewinner der Blogtour werden am 19.02. auf allen Blogs bekannt gegeben.

Schaut morgen auf jeden Fall noch bei Manja von Manjas Bücherregal vorbei und schaut bei ihr mal hinter die Kulissen einer Modelagentur

Hier nochmal für euch der vollständige Blogtourplan.


13.2. Fashionkill 




14.2. Interview mit Dinah Doemer



15.2. Marie & Julia (Vorstellung + kleines Protagonisten Interview)





16.2. Innovative Textilien




17.2. Schauplatz




18.2. Hinter den Kulissen einer Modelagentur





19.2. Gewinnerbekanntgabe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen