[Rezension] Nachschlag von Siegfried Langer

                                                   Nachschlag von Siegfried Langer




Taschenbuch, 208 Seiten, U-Line Dunkelkammer
ISBN: 978-3939239550
Preis: € 12,95
auch als E-Book erhältlich















Kurzbeschreibung:



Ole Tänzer Eigentlich wollte Björn Tänzer einen ruhigen, gemütlichen Angelurlaub antreten, da erfährt er, dass sein Bruder Ole spurlos verschwunden ist. Von der Polizei als ein Fall von vielen abgetan, macht sich Björn auf nach Berlin, um auf eigene Faust nach seinem Bruder zu suchen. Dabei taucht er immer tiefer in das geheim gehaltene Privatleben seines verschlossenen Bruders ein und verstrickt sich schließlich selbst in der abgründigen SM-Szene der Hauptstadt. Bald schon wird ihm klar: Süchtig nach immer extremeren Kicks hat Ole nicht nur mit dem Feuer gespielt, sondern zudem Öl hineingegossen. Ein gnadenloser Wettkampf gegen die Zeit beginnt. Kann Björn seinen Bruder finden und retten?

Autor:

Siegfried Langer wurde 1966 in Memmingen geboren und ist 2014 - nach 18 Jahren in Berlin - wieder in seine Heimatstadt zurückgekehrt.

Meine Meinung:

Bei Nachschlag – Ich bin dein Herr und Mörder handelt es sich um ein SM Thriller von Ole Tänzer. Hinter diesen Namen steckt der Autor Siegfried Langer.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Übersendung eines Rezensionsexemplars.

Der Protagonist Ole Tänzer meldet sich zum Geburtstag seiner Mutter nicht. Da es sonst nicht seine Art ist, versucht sie ihn zu erreichen. Doch sie bekommt ihn nichts ans Telefon. So bittet sie ihren weiteren Sohn Björn darum das er nach Berlin fährt und sich dort auf die Suche nach seinem Bruder macht. Björn der eigentlich am nächsten Tag in den Angelurlaub fahren wollte, gibt nach und begibt sich somit auf den Weg nach Berlin.

Dort angekommen, lernt er seinen Bruders „Freundin“ Ulli kennen. Björn erfährt immer mehr über seinen Bruder und glaubt ihn kaum zu kennen. Er kann es nicht glauben das sein Bruder in der SM-Szene zugange ist. Auf der Suche nach Ole, gerät Björn immer mehr und tiefer in die SM-Szene. Von Ole fehlt jedoch weiterhin jede Spur. Eine Leiche wurde gefunden. Handelt es sich hier um Ole?

An dieser Stelle möchte ich aufhören um nicht zu viel zu verraten.

Die Kapitel wurden abwechselnd aus der Sicht zwischen Ole und Björn erzählt. Die Erzählungen der beiden Brüder gingen nahtlos ineinander über.

Der Schreibstil war auch einfach zu lesen. Da das Buch auch nicht ganz so viele Seiten hatte, war man hier auch relativ schnell durch. Die Charaktere wurden meiner Meinung nach ebenfalls gut ausgearbeitet. Mit dem Thema SM kenn ich mich nicht so aus, daher war es schon etwas krass zu lesen was so manches praktiziert wird und was es für Wünsche geben kann. Es wurde hier in keiner Weise etwas pornografisches geschrieben, sondern nur wie ein Sklave, in dem Fall Ole, einen Meister sucht, der seine immer extremeren Fantasien erfüllen kann. Der Thrilleranteil war sehr gut vertreten.

Auch hat es mich gefreut das das Buch an einen Schauplatz in meiner Nähe gespielt hat. Ganz allgemein spielte das Buch zum Großteil in Berlin. Da Björn oder auch Ole jedoch auch ein paar andere Orte besuchte, wurden diese auch kurz beschrieben.

Leider hat mir am Schluss etwas gefehlt. Irgendwie war das Ganze zu schnell vorbei. Genauer möchte ich hier nicht drauf eingehen, sonst würde man den Ausgang der Story verraten. Ansonsten war es super zu lesen und die Spannung war vorhanden.

Daher bekommt Nachschlag von mir


Keine Kommentare: