[Rezension] Sylter Wolken von Sarah Mundt

                                                      Sylter Wolken von Sarah Mundt




E-Book, 226 Seiten
ISBN: B00X3Y71RK
Preis: 2,99 €
















Kurzbeschreibung:

Ein schwarzer Tag für Kathi: Zuerst verliert sie ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Freund Till mit einer anderen im Bett. Das ist zu viel! Sie schnappt sich ihre Koffer, ihren Kater Walter und fährt zu ihrer Großmutter nach Sylt. Erst mal raus aus Hamburg und an der Nordsee wieder einen klaren Kopf bekommen! Aber statt alle Probleme hinter sich zu lassen, kommen lauter neue Herausforderungen auf Kathi zu. Das Dach des Hauses muss dringend renoviert werden und die neue Arbeit in einem Gourmetrestaurant ist nicht ohne. Dann ist da noch der Tierarzt Björn, für den sie vielleicht mehr als Freundschaft empfindet – und schließlich taucht auch noch Till wieder auf, der sie verzweifelt um Verzeihung bittet.
Aber Kathi wäre nicht Kathi, wenn sie sich nicht den Herausforderungen stellen und eine Lösung finden würde.

Autor:

Sarah Mundt schreibt seit ihrer Kindheit. Sie arbeitet für eine Werbeagentur und lebt mit Mann, zwei Kindern und drei Katzen in der Nähe von Oldenburg. Mit "Sylter Wolken" legt sie ihren ersten Roman vor.


Meine Meinung:

Vielen Dank an Sarah Mundt das ich ihr Roman Sylter Wolken lesen durfte.

Sylter Wolken ist der Debüt Roman der Autorin. Im Herbst soll hierzu Teil 2 unter den Titel Sylter Sterne erscheinen.

Kathi arbeitet als Praktikantin in einer Werbeagentur. Als der Chef sie zu einem Gespräch bittet, hofft sie natürlich auf eine richtige Anstellung. Doch leider bietet ihr der Chef nur eine Verlängerung des Praktikums an und den Hinweis man könne später nochmal wegen einen Arbeitsvertrag reden. Kathi geht darauf nicht ein und kündigt somit ihre Stelle. Als sie dann auch noch eher nach Hause kommt, erwischt sie ihren Freund mit einer anderen im Bett. Ein schwarzer Tag für sie. Kurzentschlossen packt sie ihren Koffer und schnappt sich ihre Katze Walter und zieht aus. Doch wohin mit Katze und Koffer. Kurzentschlossen ruft sie ihre Oma Gesa an und fragt ob sie ein paar Tage zu ihr kommen könnte. Gesa freut sich natürlich und so geht die Fahrt nach Sylt.

Dort angekommen will Gesa natürlich alles wissen und ist sich anschließend sicher das alles gut werden wird. Kurzentschlossen besorgt Gesa für ihre Enkelin ein Gespräch in einen Nobelrestaurant für einen Job. Kathi war zwar nicht so ganz mit einverstanden, geht dort aber gemeinsam mit Gesa hin. Warum gemeinsam fragt ihr euch vielleicht, aber das möchte ich hier nicht verraten. Da Kathi das Geld brauch und nicht länger aus Omas Geldbörse leben möchte nimmt sie den Job an.

Als nach einem Sturm eine Bäckerei –Lieferung im Restaurant ausfällt, kommt Kathi auf die glorreiche Idee Omas berühmte Sylter Wolken dort anzubieten. Die Idee kommt super an und so entwickelt sich langsam ein Geschäft, welches ein wenig Geld abwirft. Dieses ist auch bitter nötig, da der Sturm auch das Reetdach von Gesas Haus zum Teil zerstört hat und ihr die Geldsorgen Kopfzerbrechen bereiten.

Und dann gibt’s da noch den netten Tierarzt, der Gesas Nachbar ist und leider auch verheiratet. Kathis Ex Till taucht plötzlich auch auf und Kathi weiß anfangs nicht was sie machen soll.

Zuerst denkt man Frau verliert Job und wird dann betrogen, das kennt man doch und hat man schon so oft gelesen. Dennoch war ich auf Sylter Wolken gespannt und der Anfang ließ sich auch für mich wunderbar lesen. Man war direkt dabei. Als Kathi ihr Kater auftauchte mit dem Namen Walter musste ich doch erst mal so vor mich hin schmunzeln. Wer nennt seinen Kater Walter? Tolle Idee muss ich sagen.

Auch wurde die Insel Sylt für mich anschaulich beschrieben. Ich war selbst noch nicht dort, konnte mir aber doch so einiges Dank der Beschreibungen bildlich vorstellen.

Das Cover zeigt den Blick aufs Meer, man sieht den Strand. Rechts ist ein Haus mit Reetdach zu sehen. Ich hab mir dieses als Gesas Haus vorgestellt.

Bei dem Cover fühlte man sich direkt ein wenig in Urlaubsstimmung versetzt und ich wollte mich am liebsten direkt auf diese Düne setzen und mein Blick übers Meer schweifen lassen.

Sylter Wolken ist also eine Spezialität von Kathis Oma. Hier handelt es sich um einen Apfelkuchen. Ganz gerne hätte ich davon doch auch gern mal ein Stück probiert. Ich bin mir sicher auch dieser hätte mir geschmeckt. Er kam ja auch Sylt sehr gut an.

Das E-Book war für mich sehr schnell gelesen. Viel zu schnell war die Geschichte vorbei. Man hat sich mit Kathi gefreut, man hat mit ihr gelitten. Hat mit ihr gezweifelt.

Umso mehr freue ich mich wenn es mit Sylter Sterne und mit Kathi weiter geht.

Für mich bekommt Sylter Wolken






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen