[Rezension] Mit Rosen bedacht von Jennifer Benkau

                                        Mit Rosen bedacht von Jennifer Benkau




Hardcover 320 Seiten, Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)
ISBN: 978-3431039153
Preis: 14,99 €
*klick zum Kauf*















Kurzbeschreibung:

Ein Unfall zerstört Wandas heile Welt: Ihr Verlobter, den sie in wenigen Tagen heiraten wollte, wird schwer verletzt und fällt ins Koma. Niemand weiß, ob er je wieder aufwachen wird. Als Wanda versucht, Karims Angelegenheiten zu regeln, stößt sie auf immer mehr Ungereimtheiten in seinem Leben. Tiefer und tiefer dringt sie in ein Netz aus Lügen und Geheimnissen vor, bis sie sich fragen muss: Wer ist Karim wirklich? Hat sie ihren Geliebten je gekannt? Schließlich kommt Wanda einem entsetzlichen Verbrechen auf die Spur, und alles deutet darauf hin, dass Karim große Schuld auf sich geladen hat. Doch während seine Augen geschlossen bleiben, schwebt Wanda bald selbst in höchster Gefahr ...

Autor:

Jennifer Benkau wurde im April 1980 in der Klingenstadt Solingen geboren und lebt heute mit ihrem Mann, einem Haufen Kindern und zwei Hunden im Rheinland. Nachdem sie in ihrer Jugend Geschichten in eine anachronistische Schreibmaschine hämmerte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsenwerden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie im Dezember 2008 von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküsst wurde. Gut ausgeschlafen widmet sie sich seitdem Romanen für Erwachsene und Jugendliche.

Meine Meinung:

Die Autorin Jennifer Benkau ist mir nicht unbekannt. Bereits ihre Nybbas-Trilogie sowie Phönixfluch aus dem Fantasy Bereich konnte mich begeistern. Umso gespannter war ich auf Mit Rosen bedacht der ja dieses Mal nicht zum Fantasy gehört. Daher vielen Dank an BloggdeinBuch von denen ich das Buch zur Rezension erhalten habe.

Mit Rosen bedacht wird in 2 Handlungssträngen erzählt. Der eine Handlungsstrang wird in der Gegenwart erzählt und der 2. fängt 4 Jahre zuvor an und endet mit den letzten Seiten ebenfalls in der Gegenwart. Jeweils aus der Sicht von Wanda erzählt.

Zum einen lernen wir sie kennen wie sie die meiste Zeit am Krankenbett ihres Verlobten sitzt. Durch einen tragischen Unfall liegt dieser seitdem im Koma. Ihre Umgebung nimmt sie nicht mehr wirklich wahr. Zu tief sitzt der Schock um ihre Liebe. Die beiden wollten in den kommenden Tagen heiraten.

Zum anderen sind wir dabei wie Wanda und Karim sich kennenlernen, wie sie sich langsam ineinander verlieben. Man fährt gemeinsam mit ihnen in den Urlaub und unternimmt gemeinsam mit ihnen etwas.

Das Karim Geheimnisse hatte wusste Wanda bislang nicht. Doch nach und nach kommt sie diesen nach und im Nachhinein wird ihr klar, dass es bereits schon eher Anzeichen dazu gab das er ihr etwas verheimlichte.

Interessant war zu lesen wie die beiden Handlungsstränge zusammenführten und man mit Wanda immer weitere Geheimnisse von Karim aufdeckte. Auch begab sie sich selbst dadurch in Gefahr. Man leidet mit Wanda und bekommt gleichzeitig mit den Rückblicken eine kleine Erholung zu der bedrückenden Stimmung.

Der Schreibstil war angenehm und fesselte zugleich. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet. Wie bereits schon erwähnt litt man mit Wanda. Man flog einfach so durch die Seiten und viel zu schnell war es ausgelesen.

Auch das Cover ist romantisch und mysteriös zugleich. Die Rosen auf dunklem, etwas vernebelten Hintergrund.

Jennifer Benkau konnte mich auch mit Rosen bedacht überzeugen.

Es bekommt von mir



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen