[Rezension] Seelenkuss mit Himbeereis von Anna Fischer

                                        Seelenkuss mit Himbeereis von Anna Fischer




Taschenbuch 256 Seiten, CreateSpace
ISBN: 978-1505444841
Preis: 9,90 €
klick für die Bestellung bei Amazon
















Kurzbeschreibung:

»Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das.«
Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut.
Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss.
Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen …

Autor:

Ein kurzes Interview mit Anna Fischer *klick*

Meine Meinung:

Der Roman Seelenkuss mit Himbeereis ist eine erfrischende und zugleich berührende Liebesgeschichte um die beiden Protagonisten Sue und Max.

Nach einem Fehltritt von Max hat sich Sue von ihm getrennt. Er jedoch möchte sie gerne wieder zurück erobern da er sie noch immer liebt. Er bereut seinen Fehltritt sehr. Sue jedoch kann ihm nicht verzeihen und möchte den beiden daher auch keine Chance mehr geben. Ihr Vertrauen zu Max ist verschwunden. Als Max nach einen Unfall als Seele bei ihr auftaucht ist Sue vollständig verzweifelt.

Anna Fischer hat hier eine lustige und gefühlvolle Geschichte erschaffen. So manches Mal habe ich lachen müssen als Sue sich mit Max seiner Seele abgeben musste. Aber so wurden sie auch ein richtig super Team und haben so manche Aufgabe gemeistert die ihre Agentur vor dem vollständigen Bankrott gerettet hat.

Die beiden Charaktere wurden sehr gut beschrieben und erhielten Tiefe. So wirkte alles viel realistischer und machte sie auch noch liebenswerter. Man leidete mit beiden und so hoffte man, dass sie doch wieder irgendwie zusammen finden würden. Auch die Nebenpersonen fand ich hier sehr gut gelungen. Sei es Lotte gewesen, der Mitarbeiter und gute Seele von Max oder auch Betty die in Sue ihrer Agentur anzutreffen war und so manches versuchte zu retten, was mit Sue ihrem Ungeschick schiefgegangen wäre. Diese beiden konnte man ebenso lieben und wuchsen einen ebenfalls ans Herz.

Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Es ließ sich sehr gut lesen. Man kam flüssig und schnell voran. Schon wieder fast zu schnell war man durch die Geschichte geflogen.

Hinter der Autorin Anna Fischer steckt eigentlich der Autor Stefan M. Fischer. Ich find es toll das auch Männer solch erfrischende und auch berührende Liebesgeschichten schreiben können. Meist denkt man doch das es nicht ihr Genre ist.

Es wird sicher nicht mein letztes Buch von Anna Fischer gewesen sein. 

Vielen Dank auch an BloggdeinBuch von denen ich das Buch zur Rezension erhalten habe.

Himbeereis mit Seelenkuss erhält von mir 



Keine Kommentare: