Rezension: Shades of Grey Geheimes Verlangen - E L James


                                            Shades of Grey Geheimes Verlagen von E L James




Taschenbuch 608 Seiten, Goldmann Verlag
ISBN: 978-3442478958
Preis: € 12,99















Kurzbeschreibung:

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt, aber sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt. Und als er einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …


Autor:

Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war - bis vor kurzem - Angestellte eines Fernsehsenders in London. Heute gilt sie laut "Time Magazine" als eine der einflussreichsten Menschen der Welt. Grund dafür ist der bahnbrechende Erfolg ihrer "Shades of Grey"-Trilogie. Begonnen hat das Phänomen "Shades of Grey" als Fanfiction im Internet, dann wurde der erste Teil der Trilogie in einem australischen Print-on-Demand-Verlag veröffentlicht. Vor allem in den USA sorgte "Shades of Grey" für eine riesige Aufmerksamkeit und wurde binnen kürzester Zeit zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in über 40 Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London. Nähere Informationen zur Autorin und ihren Romanen finden Sie unter www.eljamesauthor.com.

Meine Meinung:

Vorab weise ich darauf hin das diese Rezension Spoiler enthalten kann!

Bisher kannte ich die Shades of Grey Bücher noch nicht, hatte aber immer geteilte Meinungen darüber gelesen. Nun war ich im Februar im Film, da es mich ja doch irgendwie reizte. Da dieser mir sehr gut gefallen hatte, wollte ich schließlich mehr. ;-) Band 1 und auch Band 2 standen bereits zu Hause im Regal und so wollte ich dann doch mit dem lesen beginnen. Wie wir ja wissen, zeigen uns die Filme nie komplett alles, was ein Buch uns sagen kann. Also ging ich voreingenommen ans Buch heran und war nach den ersten Seiten bereits in den Bann gezogen.

In Shades of Grey Geheimes Verlangen lernen wir die 21-jährige Literaturstudentin Anastasia Steele kennen die für ihre kranke Freundin und Mitbewohnerin einspringt um mit dem Unternehmer Christian Grey ein Interview zu führen. Dafür nimmt sie den Weg nach Seattle auf. Sie stolpert sprichwörtlich in sein Büro. Er hilft ihr auf und die beiden blicken sich tief in die Augen. Seitdem hat Christian irgendetwas in ihr berührt. Sie versucht ihn zu vergessen doch als er nach Tagen erneut vor ihr steht gibt sie ihren Gefühlen nach. Er führt sie ein in sein Leben und zeigt ihr somit auch sein dunkles Geheimnis. Er führt sie ein in sein sexuelles Leben. So sehr es ihr auch erschrickt, Anastasie kann jedoch nicht von ihm ablassen. Romantik liegt ihm nicht, sagte er zu ihr und doch finde ich kann Christian romantisch sein. Er fliegt mit ihr in seinen Hubschrauber Charlie Tango, reist ihr hinterher zu ihrer Mutter und fliegt dort mit einen Segelflieger mit ihr. Alles Gesten die romantisch sein können.

Anastasia wünscht sich jedoch mehr von ihm, sie weiss nicht ob er sie liebt, denn sie hat sich in ihn verliebt. Er hingegen würde sie gerne als seine Sub sehen und hat ihr dazu auch ein Vertrag gegeben den sie bereits gemeinsam überarbeitet haben. Anastasia ist trotzdem hin und her gerissen, da sie mehr von ihm will – eine richtige Beziehung.

Sie macht ihm immer wieder klar, das sie ihm nicht das geben kann was er von ihr möchte. Und er ihr nicht das was sie möchte. Anastasia bittet Christian damit einens Abends seine heftigste Bestrafung an ihr auszuüben um ihn zu verstehen was er dabei empfindet. Das es danach nicht mehr so sein würde wie es war, wusste sie den Augenblick noch nicht. Christian führt es wirklich aus und sie weint hemmungslos und lässt ihn nicht mehr an sich ran. Das Buch endet mit der Szene im Fahrstuhl, blicken sich an und nennen ihre Name, so wie das ganze zwischen ihnen langsam begonnen hatte.

Ich bin wie gesagt völlig ohne Meinung ans Buch heran gegangen und war wirklich nach wenigen Seite gefesselt. Die Story zwischen den beiden hat mir so sehr gefallen. Es geht hier viel mehr als die vielen sexuellen Handlungen der beiden. Für mich waren beide Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Die Wiederholungen störten mich nicht so sehr, auch Anastasias innere Göttin störte mich hier wenig.

Ich fühlte mit den beiden, die Liebe, die Verzweiflung ob sie das richtige tut. Ich konnte mir vieles bildlich vorstellen. Auch konnte so über manche Szene lachen.

Mir hat der Schreibstil von EL James gefallen, ich bin regelrecht durchs Buch geflogen. Das Ende kam so schnell, man wollte nicht wirklich aufhören.

Shades of grey – Geheimes Verlangen hat mich rundum begeistert. Ganz klare


Keine Kommentare: