gelesen: Sei schlau, stell dich dumm

Meine kleine zwischendurch Lektüre. Ich hab mir das Buch nur geliehen und möchte es gern an den Besitzer zurück geben. Daher hab ich es mal so eben zwischen mein anderes Buch zwischengeschoben. War auch kein Problem, es war recht schnell ausgelesen. Nun kann ich mich voll und ganz meiner richtigen Lektüre wieder widmen. :-)


Inhaltsangabe (von amazon.de)


Der Spiegel spricht von der blondesten Medienkarriere des Jahres, für die Bunte ist sie Deutschlands neues Phänomen. Wer ist diese Frau, die rundum für Aufsehen sorgt? Wasserstoffblondierte Kunsthaarmähne, cappuccinofarbene Studiobräune und Doppel-D-Silikon-Busen. An der Katze scheint wenig echt zu sein, trotzdem kommt sie bestechend authentisch und ehrlich rüber. Ihre Sprüche sind legendär und wenn sie redet, trägt sie das Herz auf der Zunge. Offenherzig und unbeschwert wandelt die Katze durchs Leben, kaum zu glauben, dass in ihrem Leben schon viel Mist passiert ist. Davon erzählt sie hier zum ersten Mal. Und davon, wie sie es trotzdem geschafft hat, die zu werden, die sie ist.


Meine Meinung:


Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Genannt wird sie auch Katze - eine Kurzform ihres Nachnamens. Da ich ihre Sendungen aus dem TV nicht kenne, bin ich ohne Vorkenntnisse ans Buch heran gegangen. 

Ich fands recht einfach zu lesen, man war schnell durch. Auch kein Wunder, so viele Seiten hat das Buch auch nicht.

Spass am lesen hatte ich auf jeden Fall, so manch Szene brachte mich zum schmunzeln.

Insgesamt gesehen fand ich das Buch recht gut. Ne locker leichte Lektüre die man mal eben so zwischendurch lesen kann.


Keine Kommentare: